Vorweihnachtszeit

Sind wir doch mal ehrlich: Jeder rennt kurz vor Weihnachten noch los, um ja nur noch ein letztes Geschenk zu kaufen.

Dabei wäre dies doch gar nicht nötig, liebe Mitshopper!

Heutzutage ist euch doch selbst an Weihnachten der Zugang nicht verwehrt. Die Welt des endlosen Einkaufens heißt euch immer herzlich willkommen.

Andererseits jedoch hatten wir lange genug Zeit, uns frühzeitig an der Geschenkefront auszustatten. So höret genau hin, wenn ihr im September einen Vogel zu singen vermeint, ihr irrt!

Es sind Weihnachtsglocken.

Der Deutsche ist ein Planer.

Und wie auch erst der BER schmerzhaft erfahren musste, ist Planung alles, sonst sieht man das Chaos.

Und so stehen im September schon die Weihnachtsmänner fix und fertig im Regal, gleich neben dem Sommerschlussverkauf.

Auch die Adventskalender lassen nicht mehr lange auf sich warten: Ab Oktober sind sie Standardrepertoire im Einkaufsladen.

Wirft man einen Blick auf den Potsdamer Platz und Co., so steht auch dort schon lange unser immergrüner Freund, die Tanne.

Da ist es doch verständlich, dass man schnell mal panisch wird, wenn der Weihnachtsbaum erst knapp geliefert wird, Anfang November.

Und so definiert man die ‚Vorweihnachtszeit‘. Aber immerhin ist so sichergestellt, dass unsere Weihnachtsmärkte wenigstens pünktlich eröffnen.

Die Weihnachtsstadt Berlin ist nun bereit, das Millionenpublikum an Touristen im ‚Winterwonderland‘ willkommen zu heißen.

Kann man nur hoffen, dass sich ihr Flugzeug nicht verspätet.

LEANDRA LISSER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.