Schülerfirmenmesse

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt: Seit einiger Zeit gibt es an unserer Schule jährlich eine neue Schülerfirma. An diesem Projekt kann man im 1./2. Semester im Rahmen des Fachs Studium und Beruf teilnehmen. Dieses Jahr gibt es sogar zwei Schülerfirmen, die auch relativ gut laufen und sich jetzt schon auf die ersten Wettbewerbe vorbereiten durften/mussten. Der erste fand am 24. und 25. Februar dieses Jahres in Form einer Schülerfirmenmesse im FEZ statt. Verschiedenste Schülerfirmen aus ganz Deutschland (und sogar einige aus den Niederlanden) konnten sich und ihre Idee auf der zweitägigen Messe an einem Stand präsentieren. Die besten fünf Stände konnten sich, gestiftet von der Sparkasse, über ein nettes Preisgeld freuen.
Am ersten Tag hieß es um 12 Uhr antanzen und die Stände aufbauen (dachten wir jedenfalls). Doch bevor es mit der richtigen Arbeit losging, konnte man sich noch gut eine Stunde über ein mehr oder weniger unterhaltsames Entertainment-/Begrüßungsprogramm freuen. Der stellvertretende Leiter des FEZ und die Organisatorin der Veranstaltungen hießen alle herzlich willkommen und das Duo der „Gorillas“ führte zur Unterhaltung ein Improvisationstheater auf…
Anschließend trafen sich Schülerfirmen aus einem ähnlichen Bereich zu einem Branchentreff und konnten sich dort mit anderen Schüler_innen aus ganz Deutschland über die jeweiligen Erfahrungen austauschen.
Ab etwa 15:00 Uhr konnte dann endlich aufgebaut werden, was sich als anstrengender herausgestellt hat, als wir es uns vorgestellt haben. Selbst zu fünft plus freundlicher Hilfe von Schülern aus Sachsen, die den eigenen Stand schon aufgebaut hatten, hat es ganze drei Stunden gedauert bis, der Stand annehmbar aussah. Um 18 Uhr endete somit der erste Messetag und wir gingen alle erschöpft nach Hause. Am nächsten Tag ging es schon mit neuer Frische um 9 Uhr dann mit den letzten Vorbereitungen los, denn ab 10:30 Uhr begann der Einlass für die Gäste. Am Stand an sich war es dann für uns selbst recht unterhaltsam, denn wir hatten immer wieder die Möglichkeit, unsere Ideen Menschen aus allen möglichen Berufen und von allen möglichen Orten vorzustellen (wer sich für die Schülerfirmen interessiert kann ja mal auf den Websites vorbeischauen: www.mercalira.de und www.sepia-ps.de). Doch auch für uns war es interessant, sich die ganzen wirklich beeindruckend gestalteten Stände aus ganz Deutschland anzusehen. Von selbst angepflanztem Lavendel und den daraus hergestellten Produkten bis hin zu liebevoll gestalteten Handyhüllen gab es fast alles zu sehen und zu entdecken. Der zweite Messetag hatte seinen Höhepunkt um 14 Uhr, als die Gewinner der besten Stände bekanntgegeben wurden. Die beiden Schülerfirmen unserer Schule haben trotz echt schöner Stände leider nichts an Geld gewonnen, doch wir alle sind an Erfahrungen reicher geworden und freuen uns schon auf den nächsten Wettbewerb ;)!

PS: Bilder könnt ihr euch auf unserer Schulwebsite uvh-online.de ansehen!

 

Marie Kaul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.