20 unnütze Fakten

Lernen, lernen, lernen. So kann so mancher Nachmittag eines Schülers oder Studenten aussehen. Auch in der Schule kann der Unterricht schon mal anstrengend sein, umso schlimmer wird er wenn man dann auch noch auf die Toilette muss und dann nett fragt ( so nett es halt geht ;)) und ein klares “ Nein!“ als Antwort bekommt. Da kommen wir auch gleich zu dem ersten unnützen Fakt, denn…

…Wenn ein Schüler oder Student nach der Bitte um die Erlaubnis auf die Toilette zu gehen ein absolutes  Verbot erhält, handelt der Lehrer/ Professor etc. vorsätzlich, da er in Kauf nimmt, dass der Schüler/Student in die Hosen macht. Somit nimmt der Lehrer/ Professor etc. die damit eingehenden Demütigungen und psychischen Verletzungsfolgen in Kauf. Sollte sich ein Lehrer/Professor etc. sich damit verteidigen, er sei davon ausgegangen der Schüler/Student hätte bis zum Stundenschluss etc. aushalten können, so ändert dies nichts an dem Vorsatz der Körperverletzung.

Aber vor allem der Mathe Untericht ist zäh wie Kaugummi. Formeln, die kein Mensch kennt und nach dem ersten Blick darauf denkt:“ Wer hat denn so viel Langeweile um sich so etwas auszudenken?!“ Aber eine Zahl ist schon enorm wichtig für den Menschen: unser guter Alter Freund Pi, der uns in manche Schwierigkeiten bringt. Bei ihm sollte man sich dann ernsthafte Sorgen machen, denn…

2.  …Wenn ein normaler Mensch eine Flasche Wodka trinkt, hat er Pi ( 3,14) Promille im Blut.

Wenn der Unterricht mal wieder so extrem langsam vergeht, wünscht sich die wahrscheinlich gesamte Schülerschaft, dass jetzt etwas passiert, um der Stunde zu entfliehen. Zwar ist es äußerst selten, dass dreimal die Stunde der Feueralarm ausgelöst wird oder eine Bombe gefunden wird. Aber für ein bisschen Abwechslung würde manch einer alles tun. Also wird versucht den Lehrer von Medien, wie zum Beispiel Filme und Videos, zu überzeugen. Zwar sind sich die Schüler bewusst, dass das Internet für uns alle Neuland ist, aber doch ganz nützlich. Schließlich könnte man ja auf der Seite “YouTube” viele Fakten mit Hilfe von Tierdokus lernen, denn…

3.   …Das erste Video, das auf YouTube hochgeladen wurde, ist 18 Sekunden lang und erklärt unter anderem, dass Elefanten lange Rüssel haben.

Und wenn wir schon bei Tierfilmen sind, können wir hier auch bleiben. Obwohl sich dieser Film  nicht sonderlich gut in den Unterricht einbinden lässt, kennt jedes Kind die Story. Es geht um Bambi, das kleine rehäugige Weißwedel- Hirsch Kitz. Ihr habt richtig gelesen Bambi ist kein Reh sondern ein Hirsch dessen Mutter erschossen wurde. Über den Mann der diese unverzeihliche Tat begangen hat, hat sich das American Film Institute Gedanken gemacht.

4.   Der Mann, der Bambis Mutter getötet hat, belegt nach dem American Film Institute Platz 20 auf der Liste der größten Schurken der Filmgeschichte, der weiße Hai ist auf Platz 18.

Um im Bereich des Unterrichtes zu bleiben, gehen wir jetzt auf das Fach Biologie ein. Hier lernt man ob Haie rückwärts schwimmen können, wie viele Kalorien eine Briefmarke  hat und als dazu gestellte Aufgabe, wird man gefragt, wie viele Briefmarken man essen müsste , um seine Tagesration an Kalorien zu sich zu nehmen.

5.  Eine Briefmarke enthält eine Viertel Kalorie, d.h. man müsste am Tag ca. Zwischen 7200 und 8000 Briefmarken ablecken.

Aber auch vieles andere wird im Bio Unterricht besprochen. So auch das Verhältnis zwischen Mann und Frau. In dieser Unterrichtseinheit werden wohl die meisten Jungen der Klasse der Meinung sein, dass sie das “ stärkere Geschlecht“ seien. Viele der Mädchen würden mit Argumenten wie „Wer kriegt denn von uns Kinder? Wir sind stärker als ihr!“ antworten. Doch hier ist noch ein anderes Argument, was dazu passt und sogar in einen weiteren Bereich der Biologie greift, in die Meeresbiologie.

6.  Der weibliche Löcherkrake ist bis zu zwei Meter lang und zehn Kilo schwer. Das Männchen hingegen ist nur drei Zentimeter lang und ein Viertelgramm schwer. Es ist gerade mal so groß wie das Auge des Weibchens, das 40 000 mal so schwer sein kann als sein Partner.

Und noch ein weiteres Argument, dass die weibliche Überlegenheit unterstützt und bezeugt:

7.  22 Wochen ihres Lebens verbringen Männer damit auf ihre shoppende weibliche Begleitung zu warten.

Wenn man sich noch mehr für Biologie interessiert, wählt man dann irgendwann das Wahlpflichtfach oder den Kurs Biologie. Dort lernt man den Zusammenhang zwischen Fotosynthese und etwas anderem. Aber der Lehrer bringt einem auch viel Wissenswertes über Lebensräume bei. Wie Ökosysteme funktionieren und so etwas. In jedem Lebensraum leben auch Tiere, die sich vor allem mit Nahrung, Paarung und Erbauung eines Unterschlupfes beschäftigen. Der Biber zum Beispiel baut sich sein Heim aus Ästen und bekanntlich fällt er ja auch ganze Bäume. Das traurige daran ist, dass …

8.  Viele Biber sterben, weil sie von Bäumen erschlagen werden.

Aber jetzt wurde genug über Biologie geschrieben, kommen wir zum nächsten Fach. Es folgt Geographie. Es werden alle Kontinente einmal durchgekaut, bis zum Gehtnichtmehr. Und wo wir beim Durchkauen sind, erzählen wir auch von einem nicht ganz so harmlosen Vorfall in Amerika, den ein Wiederkäuer das Leben kostete.

9.  1960 wurde eine Kuh aus Kuba von einer amerikanischen Weltraumrakete erschlagen.

Aber nicht nur wichtige Vorfälle dürfen bei uns im Unterricht nicht fehlen, sondern es werden auch viele Analysen zu Armen und Reichen Ländern aufgestellt, zum Beispiel beim Einkommen, Bevölkerungswachstum und Bruttoinlandsprodukt. Zu dem zuletzt genannten Beispiel hat sich jemand die Mühe gemacht eine kleine Hilfe zu Veranschaulichung zu erstellen.

10.  Wenn Christiano Ronaldo sich sein Bein am Hintern von Jennifer Lopez bricht, dann übersteigt die Schadenssumme der Versicherung das Bruttoinlandsprodukt von Angola.

Oft liegen ja die Fächer Geographie und Ethik nah beisammen. Zum Beispiel im Falle von Gesetzen. Und wo wir schon mal in der Nähe von Amerika sind, bleiben wir auch gleich hier.

11. In New York ist es verboten, aus der U-Bahn heraus Kaninchen mit einer Pistole abzuschießen.

Nun gehen wir weiter in den Süden Amerikas: Brasilien. Das Land, das für den Karneval und viel Armut bekannt ist. Aber eines hat besonders viel Aufmerksamkeit erregt:

12.  Aus Mangel an Friedhofsplätzen hat der Bürgermeister der brasilianischen Gemeinde Biritiba-Mirim 2005  ein Sterbeverbot für die Stadt erlassen.

Doch es existieren noch viel mehr kuriose Gesetzte in der weiten Welt. Und diesmal geht es wirklich um das kleine große Wort  “ Existenz“ , bzw. Im Falle einer Existenz:

13. Seit 1934 existiert ein Gesetz, dass das Ungeheuer von Loch Ness – für den Fall, dass es existiert- unter Naturschutz steht.

Oder nehmen wir mal die Menschenrechte. Diese sind ja quasi unumgehbar und immer einzuhalten. Selbst bei diesem besonderem Fakt:

14. Die Flucht aus dem Gefängnis ist straffrei, da das menschliche Streben nach Freiheit laut Gesetz nicht bestraft werden kann. Nur wer dabei Gewalt anwendet, Wärter besticht oder an einer Meuterei teilnimmt, kann deswegen zur Rechenschaft gezogen werden.

Nun werden wir uns gänzlich dem Fach Ethik hingeben. Hier wird einem beigebracht, wie das Leben so spielt. Von der Geburt an, bis hin zum Tod. Dazwischen diskutiert man über Identität, Freundschaft, Beziehungen, Rechte, andere Kulturen, Alterung und noch viel mehr. Doch vor allem widmen wir uns hier der Alterung. Man sollte erwähnen, dass sich dieser Punkt nicht auf menschliche Alterung bezieht, sondern auf die eines Kissens.

15. Bei einem sechs Jahre alten Kissen bestehen im Schnitt 10% des Gewichtes aus Haaren, Schuppen, Milben, toten Milben und Milbenexkrementen.

In Ethik wird auch ein kleiner Einsteigerkurs zur Informatik geboten, was es dann auch später als eigenes Fach gibt. Informatik beschäftigt sich mit Computerlehre, also von der Benutzung des ominösen Internets, bis hin zur Bedienung von unterschiedlichen Programmen. Aber um auch ein wenig tiefer in das Gebiet des Computers zu kommen sollte man sich die gewaltigen Fortschritte des PCs ansehen.

16. 1949 gab ein Magazin bekannt: „In Zukunft werden Computer weniger als 1,5 Tonnen wiegen.“

Um auf die Benutzung des Internets zurück zukommen: einem wird sogar gezeigt wie man Google nutzt. Man kann in die Suchzeile so gut wie alles eingeben, von Fragestellungen bis hin zu Stichwörtern und umgekehrt. Doch bei einer Frage weigert sich Google strickt dagegen sie zu beantworten:

17. Die Frage nach dem Aufenthaltsort von Chuck Norris „Where is Chuck Norris“ beantwortet Google an erster Stelle mit: “ Google won’t search for Chuck Norris because it knows you don’t find Chuck Norris, he finds you.“

Natürlich kann eine Suche auch schief gehen. Da kommt am Ende so etwas heraus:

18. Der 21. Januar ist Tag der Jogginghose.

Um nicht weiter bei Informatik zu verweilen, wechseln wir nun zu dem Fach Kunst. Man lernt hier wie man Stillleben malt, Collagen zusammenklebt oder Porträts des Nachbarn zeichnet, was oft in die Hose geht, aus unerfindlichen Gründen. Aber viele Künstler haben sich an Porträts versucht und sind durch sie berühmt geworden. Zu diesen Künstlern zählt ein sehr ehrgeiziger Perfektionist. Es ist der gute, alte Leonardo DaVinci, denn…

19. …Leonardo DaVinci malte zehn Jahre an Mona Lisas Lippen.

Wir bleiben bei einem weiteren Fach der Künste: der Musik. Das Notenlesen, Akkorde erkennen und spielen, instrumentieren und singen ist ein großer Teil des Unterrichts. Hier geben sich die Lehrer viel Mühe den Unterricht interessanter zu gestalten und binden sogar Medien in den Unterricht ein. Vor allem spielen Smartphones von Samsung eine große Rolle. Zwar kann man nicht nach Noten gehen, aber immerhin begeistern sich für diese Art von Musizieren alle Schüler, es sei denn sie haben ein Apple-, Sony- oder htc- Gerät.

20. Die Tastenkombination, um auf einem Samsung- Handy „Alle meine Entchen“ zu spielen lautet:    123455666656666544443322221

Das waren 20 unnütze Fakten, die hoffentlich für immer im Gedächtnis bleiben.

Hannah Pooch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.